14.9. Die Prüfung der Büchse des querlaufenden Hebels der unabhängigen Vorderachsfederung


Поперечный рычаг передней подвески
Die Abb. 13.9. Der querlaufende Hebel der Vorderachsfederung: 1 – die Vorderbuchse, die horizontal und mit der positiven Regulierung der Spur gelegen ist; 2 – die hintere Buchse, die senkrecht gelegen ist; 3 – das äußerliche Kugelgelenk


Beide Büchse und das Kugelgelenk des querlaufenden Vorderhebels der unabhängigen Aufhängung fordern die technische Wartung (die Abb. 13.9) nicht. Das äußerliche Kugelgelenk ist in der Plastbeilage bestimmt, die mit dem Schmieren ausgefüllt ist. Ungeachtet seiner, man muss ständig von der Montierung ljuft der querlaufenden Hebel der unabhängigen Aufhängung prüfen, da der durchdringende Schmutz und die Feuchtigkeit die Spuren abgeben und gelten wie die Schleifpaste, dabei stürzen die Kugelgelenke ab, und die Büchse können mit dem Rost abgedeckt werden.

DIE REIHENFOLGE DER ARBEITEN
1. Vollständig ziehen Sie das Steuerrad heraus.
2. Links prüfen Sie und rechts die Kugelgelenke auf das Vorhandensein der Beschädigungen. Von der Montierung prüfen Sie ljuft des Gelenkes.
3. Auf die gleiche Weise prüfen Sie den Zustand beider Büchse. Vergessen Sie nicht, dass die Büchse eine bestimmte Elastizität haben. Wenn sich die Montierung frei, ohne bedeutenden Widerstand bewegt, bedeutet, sind die Büchse abgenutzt, und muss man sie ersetzen.

Die erfahrenen Mechaniker, die über die notwendige Ausrüstung und über die Instrumente verfügen, können den Ersatz selbständig durchführen. Jedoch ist nötig es die Reparatur nicht zu übernehmen, wenn die Arbeit nur vom Ersatz der Buchse oder des Kugelgelenkes nicht beschränkt wird: in diesem Fall nehmen Sie den querlaufenden Hebel und den Balken der Vorderachsfederung ab. Nach der Reparatur besuchen Sie den Werkstattwagen für die optische Messung der Winkel der Anlage der Räder Ihres Autos. Das Servicezentrum wird diese Arbeit schnell und qualitativ erfüllen.