14.1. Die allgemeinen Angaben

Die Aufhängung des Autos Fiesta — das Verbindungsglied zwischen der Karosserie und den Rädern. Durch sie auf die Karosserie werden die Kräfte übergeben, die auf die Räder einwirken. Die Elemente, die in die Aufhängungen eingehen, mildern die dynamischen Belastungen, verringern die Schwingungen der Karosserie, gewährleisten die gute Immunität und den Fluss des Laufs des Autos. Entwickelt von den Ingenieuren des Unternehmens Ford soll die Aufhängung die Räder auf einer beliebigen Oberfläche und bei allen Umstellungen genau führen, da sich die Räder nicht nur drehen sollen, sondern auch, die Vorwärtsbewegungen nach oben-nach unten — die Reisedeckung nicht ideal eben begehen. Beim Bremsen, uskorenijach und den Durchgang der Wendungen entstehen die Kräfte, die auf die Aufhängung einwirken. Zum Fahrteil verhalten sich die Aufhängung mit amortisatornymi von den Theken, die Elemente der Befestigung der Räder auf den Vorder- und hinteren Achsen, des Rads und des Reifens.
Die Aufhängung des komfortabelen und sicheren Autos Fiesta ist auf dem hohen technischen Niveau erfüllt. Die unabhängige Vorderaufhängung schließt amortisatornyje die Theken McPherson und die L-bildlichen querlaufenden Hebel ein. Der hintere kombinierte Balken mit den querlaufenden Hebeln stützt sich auf amortisatornyje die Theken.
Sogar ist unter Anwendung von der Computertechnik die Entwicklung und das Konstruieren der Aufhängung des Autos eine ernste und komplizierte Aufgabe: die Räder sollen sich unter den genau bestimmten Winkeln in Bezug auf die Achse des Autos befinden. Jedoch ändert sich beim Auffahren des Rads auf die Ungleichmäßigkeit auf der Oberfläche des Fahrdammes oder dem Durchgang der Wendung auf der großen Geschwindigkeit die Geometrie der Räder zwangsläufig. Natürlich, die Räder sollen den Kontakt mit der Reisedeckung nicht verlieren. Den Kontakt der Räder mit der Reisedeckung gewährleistet die Aufhängung. Die Aufhängung übernimmt die Schläge von der Ungleichmäßigkeit der Reisedeckung. Die unerwünschte nachfolgende Vibration löschen die Dämpfer, sie schwächen nicht die Stöße, und die eigene Vibration der Aufhängung.
Die Lenkung und die Sicherheit

Расположение на автомобиле элементов рулевого управления с усилителем
Die Abb. 13.1. Die Anordnung auf dem Auto der Elemente der Lenkung mit dem Verstärker: 1 – das Oberteil der Steuerspalte; 2 – der untere Teil der Steuerspalte; 3 – die Pumpe des Verstärkers der Lenkung; 4 – der Steuermechanismus


Схема функционирования усилителя рулевого управления (PAS)
Die Abb. 13.2. Das Schema des Funktionierens des Verstärkers der Lenkung (PAS): 1 – die wiederkehrende Rohrleitung; 2 – die Steuersendung mit gezahnt rejkoj; 3 – der Schalter des Drucks des Systems des Verstärkers der Lenkung; 4 – die Druckrohrleitung; 5 – die Pumpe des Verstärkers der Lenkung


Die Lenkung (die Abb. 13.1, 13.2) verhält sich zu den Elementen der aktiven Sicherheit. Es soll Lunge und sofort sein, auf die Wendung des Steuerrads reagieren. Die Lenkung mit gezahnt rejkoj ist auf dem Balken der Achse hinter dem Motor gefestigt. Die zweiteilige Steuerwelle wirkt auf gezahnt rejku unmittelbar ein, an deren Enden die linken und rechten Steuermänner des Luftzuges entsprechend befestigt sind. Bei der Wendung des Steuerrads der Bemühung werden durch die Spitzen der Steuermänner tjag auf die Wendefaust und die Räder übergeben.
Der Fahrteil des Autos Ford Fiesta — das gute Beispiel, dass die Schöpfer der modernen kompakten Autos auf dem Komfort und der Sicherheit der Bewegung nicht einsparen. Im Vorderteil des Autos arbeiten amortisatornyje die Theken McPherson, und der Balken der hinteren Aufhängung stützt sich auf ähnlich amortisatornyje die Theken. Sie begeben sich mit dem kombinierten querlaufenden Balken mit den hart fixierten längslaeufigen Hebeln der Aufhängung, die die Spur der Räder bestimmen.