13.12. Die Hauptsendung


Главная передача и коробка дифференциала
Die Abb. 12.11. Die Hauptsendung und das Ausgleichgehäuse: 1 – das Ausgleichgehäuse; 2 – das getriebene Zahnrad der Hauptsendung; 3 – die Abgabewelle und das halbaxiale Zahnrad; 4, 7 – die Satelliten; 5 – der Finger der Satelliten; 6 – das halbaxiale Zahnrad; 8 – die Achse der Satelliten; 9 – die Zwischen- und Sperrringe


Die Hauptsendung ist für die Umgestaltung der Frequenz des Drehens der nochmaligen Welle in der entsprechenden Frequenz der Wellen des Antriebes der Räder vorbestimmt und auf Kosten vom Differential gewährleistet verschiedene Bedeutungen der Frequenz des Drehens der inneren und äusserlichen Antriebsräder bei der Bewegung in der Wendung (der Abb. 12.11). Das Zahnrad der Hauptsendung ist von den Bolzen mit dem Ausgleichgehäuse verbunden. Die Antriebswellen bilden die Vereinigung mit dem Kraftschluss zwischen der Hauptsendung und der Radnabe.

Die Hauptsendung und die Wellen des Antriebes der Räder
Die Hauptsendung.
Ist zusammen mit dem Differential und der mechanischen Getriebe oder der automatischen Getriebe STCH im Allgemeinen kartere aufgestellt. Im Ausgleichgehäuse befinden sich im ständigen Eingriff vier konischer Zahnräder, zwei deren mit den Wellen des Antriebes verbunden sind.
Die Bewegung ist gerade.
Die Vorderräder drehen sich synchron mit der Hauptsendung. Das Differential dreht sich mit der identischen Frequenz, die konischen Zahnräder befinden sich in der relativen Ruhe.
Die Bewegung in der Wendung.
Gelegen auf dem äußerlichen Radius der Wendung geht das Rad bolschi den Weg, als das Rad auf dem inneren Radius der Wendung (dem Unterschied der Frequenzen des Drehens). Wenn dieser Unterschied nicht kompensiert sein wird, wird das Auto stark eintragen und wird proworatschiwajuschtschejessja das innere Vorderrad der Wendung nicht beitreten.
Das Differential -
Dient für die Verteilung des Drehmoments zwischen den Rädern und lässt den Wellen des Antriebes der Räder zu, sich mit verschiedenen Winkelgeschwindigkeiten zu drehen. Die halbaxialen Zahnräder und die Satelliten im Ausgleichgehäuse gewährleisten die geforderte Kompensation verschiedener Winkelgeschwindigkeiten der Antriebsräder. Sich die Frequenz des Drehens des halbaxialen Zahnrades, das von der Antriebswelle mit dem Rad auf dem äußerlichen Radius der Wendung etwas mehr als die Frequenz des Drehens des Ausgleichgehäuses verbunden ist, als dessen Ergebnis beginnen die Satelliten zu drehen, die die Frequenzen des Drehens des halbaxialen Zahnrades, das mit dem Rad verbunden ist, sich bewegend nach dem inneren Radius seinerseits verringern. Die Verschiedenheit der Winkelgeschwindigkeiten der halbaxialen Zahnräder kompensiert den Unterschied des Weges zwischen beiden Vorderrädern.
Die Sendung des Drehmoments auf die Räder (vom Differential).

Валы привода колес
Die Abb. 12.12. Die Wellen des Antriebes der Räder: 1 – die linke Welle des Antriebes; 2 – die Zwischenwelle mit dem Stützlager; 3 – der gusseiserne Gußträger; 4 – die rechte Welle des Antriebes


Ungeachtet was karter die Getrieben des Autos Fiesta ist mit der Absetzung in Bezug auf die längslaeufige Achse des Autos bestimmt, die Länge beider Antriebswellen ist identisch. Die rechte Antriebswelle verbindet sich mit dem Abgabeflansch der Getriebe durch die Zwischenwelle (die Abb. 12.12).
Das synchronisierende Gelenk.
Die Gelenke der gleichen Winkelgeschwindigkeiten der Antriebswellen übergeben das Drehmoment bei einer beliebigen Umstellung der hinteren Aufhängung gleichmäßig. In ihnen befinden sich die Kugeln, die nach der speziellen sphärischen Laufbahn je nach der Umstellung der Vorderachsfederung gerollt werden. So wird der gleichmäßige Antrieb der Vorderräder unabhängig von der Abweichung der Antriebswelle zusammen mit der Aufhängung gewährleistet. Die Gelenke der gleichen Winkelgeschwindigkeiten beeinflussen das Steuerrad tatsächlich nicht. Im Auto Fiesta seitens der Getriebe bei den Antriebswellen ist das abnehmbare Gelenk bestimmt, und seitens des Rads ist das Gelenk auf priwodnom der Welle hart gefestigt.
Die Radnabe.
Die Nabe des Vorderrads ist in der Wendefaust auf zwei Kugellagern bestimmt. Die äusserlichen Gelenke der Antriebswellen nehmen sich schlizami zu den Naben der Vorderräder zusammen. In kartere die Getrieben nehmen sich die Antriebswellen schlizewymi von den Vereinigungen mit den halbaxialen Zahnrädern des Differentiales zusammen. Ljuft zwischen der Schachtel und der Antriebswelle wird von der Anordnung schlizew entfernt. Schlizy in der Getriebe sind gerade gelegen, schlizy auf der Welle sind unter dem kleinen Winkel erfüllt. Verschiedene Erfüllung schlizew gewährleistet die Vereinigung mit dem vorläufigen Anzug, d.h. der bewegungsunfähigen Landung, die alle Regulierungen ausschließt.

DIE PRAKTISCHEN RÄTE
Der Lärm der Antriebswellen
Gewöhnlich gibt es mit den Antriebswellen keine Probleme, jedoch hängt die Frist ihres Dienstes von der Manier des Fahrens des Autos ab. Zum intensiven Verschleiß der Wellen bringt die häufige heftige Beschleunigung des Autos mit probuksowkoj der Räder bei den vollständig umgedrehten Vorderrädern.
Die Gelenke der gleichen Winkelgeschwindigkeiten der Antriebswellen können den Lärm verlegen, die verlorengeht, und dann erscheinen wieder. Die lautlose Arbeit kann sogar im Laufe von einigen Tagen dauern.
Der charakteristische Lärm, die rhythmische Schlagen oder das Knirschen auf den Druck des Pedals des Gaspedals und die Bewegung das Auftragen darstellen (können sich bei der Wendung des Steuerrads ändern), bezeichnet auf den Defekt im Gelenk seitens des Rads.
Es verhält sich und zum vibrierenden Steuerrad beim Durchgang der Wendung auch.
Die schnalzenden Klopfen bei troganii von der Stelle mit den umgedrehten Rädern können vom Defekt der Antriebswelle zeugen.

       DIE WARNUNG
Die oft ähnlichen Symptome bezeichnen auf die Defekte der Lager der Räder.