водитель погрузчика в тракторных правах

10.11. Die Prüfung der nochmaligen Anstrengung der Zündanlage

DIE REIHENFOLGE DER ARBEITEN
1. Nehmen Sie eine beliebige Spitze der Hochspannungsleitung von der Zündkerze ab und ziehen Sie die Zündkerze heraus.
2. Schalten Sie die Hochspannungsleitung zur herausgezogenen Zündkerze an und festigen Sie sie auf dem Motor so damit der Kontakt zwischen dem metallischen Körper der Kerze und dem Motor von den Vibrationen bei proworatschiwanii vom Starter der Kurbelwelle des Motors nicht verletzt wurde. Es ist am besten, die Kerze für den Schnitzteil vom Abschnitt der dicken nicht isolierten Leitung zu festigen.
3. Bitten Sie den Helfer prowernut vom Starter die Kurbelwelle des Motors.
4. Wenn sich im Interelektrodenspielraum der Zündkerze die Funken bilden, bedeutet, gibt es den Strom in der nochmaligen Kette der Zündanlage und, nach der ganzen Wahrscheinlichkeit, ist die Zündanlage intakt. Jedoch können in der Zündanlage die Defekte (der fehlerhafte Sensor oder die falsche Berechnung des Momentes von der Steuereinheit) sein, die es unmöglich ist, mit dieser Methode zu bestimmen.
5. Wenn sich im Interelektrodenspielraum der Zündkerze die Funken nicht bilden, muss man vollständig die Zündanlage prüfen.