9.2. Die Hauptsysteme und die Elemente der Einspritzung des Brennstoffes EEC-V

Das Stromversorgungssystem
· die Konsequente Einspritzung des Brennstoffes (SF1).
· 4 Düsen.
Das System des Einlasses der Luft
· das Messgerät der Kosten der Luft (der Sensor MAF) mit dem erwärmten Drahtelement.
Die Zündanlage mit der elektronischen digitalen Steuerung
· die Integrierte elektronische Zündanlage mit der elektronischen digitalen Steuerung (das Modul EDIS ist in die Steuereinheit EDIS in EEC-V-PCM integriert).
Der Umschalter des Systems der Sicherheit
· ist der Mechanische Umschalter des Systems der Sicherheit daneben vor der Tür des Fahrers bestimmt.
Die Regulierung des Bestandes der durcharbeitenden Gase
· der Katalytische Neutralisationsbehälter (TWC), bestimmt im Emfangsausblaserohr.
· der Aufgewärmte Sensor des Sauerstoffs (HО2S), bestimmt im Abschlußkollektor.
· das System rezirkuljazii der durcharbeitenden Gase (EGR).
· das System ulawliwanija parow des Brennstoffes (EVAP).
Die Möglichkeiten der Diagnostik
Der zentrale diagnostische Stecker (DLC) ist hinter dem Seitenbezug der linken Vordertheke gelegen.
Die Diagnostik des Prozessors (CPU) vom Gerät FDS 2000.

Die Hauptelemente des Systems der Einspritzung des Brennstoffes EEC-V
Die Steuereinheit EEC-V-PCM.

Основные элементы системы впрыска топлива EEC-V
Die Abb. 8.2. Die Hauptelemente des Systems der Einspritzung des Brennstoffes EEC-V: 1 – das Messgerät der Kosten der Luft (MAP); 2 – der Sensor der Lage drosselnoj saslonki (TP); 3 – der Sensor der Temperatur der in des Motors handelnden Luft (IAT); 4 – der Sensor der Temperatur der kühlenden Flüssigkeit (ECT); 5 – die Kupplung des Kompressors der Klimaanlage; 6 – der Sensor des Winkels der Wendung der Kurbelwelle (CKP); 7 – der Sensor der Lage der Kurvenwelle (CMP); 8 – der Sensor des Sauerstoffs (HО2S); 9 – der elektronische Reformator des Gefälles der Drücke; 10 – der Schalter des Verstärkers der Lenkung (PSP); 11 – der Sensor der Geschwindigkeit (VSS); 12 – das Relais; 13 – der Schalter der Zündung mit protiwougonnym von der Einrichtung; 14 – die Batterie; 15 – der diagnostische Stecker (DLC); 16 – das Relais der Brennstoffpumpe (FPR); 17 – der Sicherheitsschalter der Batterie (IFS); 18 – die Brennstoffpumpe (FP); 19 – die Düse; 20 – das elektromagnetische Ventil des Systems ulawliwanija parow des Brennstoffes EAVAP; 21 – das Ventil der Regulierung der Frequenz des Drehens der Kurbelwelle des Motors im Leerlauf (IAC); 22 – der Vakuumregler des Systems rezirkuljazii der durcharbeitenden Gase EGR (EVR); 23 – der Schalter des Lüfters des Systems der Klimaregelung; 24 – der Block der Blockierung des Starts des Motors (PATS)


Die elektronische Steuereinheit gewährleistet aufgrund der Informationen von den Sensoren die ständige Kontrolle der Bedingungen der Arbeit des Motors (die Abb. 8.2). Der Analogowo-digitale Reformator wird die abgefilterten Eingangssignale, solche wie die Frequenz des Drehens der Kurbelwelle, den absoluten Druck im Einlasskollektor, die Temperatur der kühlenden Flüssigkeit usw., in die digitale Form umwandeln, was zulässt, die ganzen Informationen im Mikroprozessor vor ihrer Sendung auf der Kette des Ausgangs zu bearbeiten. Die Ketten der Abgabeverstärker werden die Signale der niedrigen Macht in die Signale solcher Macht umwandeln, die in verschiedenen vollziehenden Geräten des Systems notwendig ist. Je nach der Belastung und der Temperatur signalisiert die Steuereinheit der arbeitsfreie Tag auf die Einspritzung einer bestimmten Anzahl des Brennstoffes. Dabei wechselt die Steuereinheit die Zeit der Eröffnung der elektromagnetischen Brennstoffdüsen ab. Im Gedächtnis der Steuereinheit werden die Programme und die Einsteldaten bewahrt. Die Steuereinheit EEC-V-PCM lässt das Umprogrammieren auf die neueren Programme der Verwaltung des Motors unter Ausnutzung des Gerätes FDS 2000 zu.
Der Sicherheitsschalter der Batterie des Systems der Einspritzung des Brennstoffes.

Расположение предохранительного выключателя аккумуляторной батареи системы впрыска топлива
Die Abb. 8.3. Die Anordnung des Sicherheitsschalters der Batterie des Systems der Einspritzung des Brennstoffes


Auf allen Autos Fiesta (außer den Autos mit den Dieselmotoren) ist der Umschalter daneben vor der Tür des Fahrers (der Abb. 8.3) gelegen. Der Umschalter unterbricht die Abgabe des Brennstoffes bei der Panne oder den starken Schlägen.
Das Messgerät der Kosten der Luft (der Sensor MAF) -
Ist vor drosselnym im Knoten bestimmt, misst die Masse der in den Motor handelnden Luft. Nach dem Durchgang des Luftfilters geht die in des Motors handelnde Luft durch das Messgerät der Kosten der Luft mit dem erwärmten Drahtelement, das den Teil des Elektropflasters des Schemas bildet. Der Strom, der durch dieses Drahtelement geht, unterstützt seine Temperatur auf dem ständigen Niveau, die, als die Temperatur der aufgesogenen Luft höher ist.
Im Leerlauf geht bei geschlossen drosselnoj saslonke nur die kleine Anzahl der Luft dem erwärmten Drahtelement vorbei, was seine unbedeutende Abkühlung herbeiruft. Auf den Druck auf das Pedal des Gaspedals und bolschem die Kohle der Eröffnung drosselnoj saslonki mehr Luft geht dem Drahtelement vorbei und die Stufe seiner Abkühlung nimmt zu.
Infolge der Verkleinerung der Temperatur ändert das Drahtelement den elektrischen Widerstand und den durch ihn verlaufenden Strom. Diese Veränderung des Stromes teilt der Steuereinheit über die Anzahl der in den Motor handelnden Luft eben mit. So können die Veränderungen des Drucks  und der Lufttemperatur berücksichtigt werden. Das Messgerät der Kosten der Luft mit dem Drahtelement hat die beweglichen Teile, und seinen aerodynamischen Widerstand innerhalb des Einlasstraktes unbedeutend nicht.
Die Signale des Messgeräts der Kosten der Luft MAF beeinflussen die Korrektur und die Arbeit der folgenden Systeme:
– Die Anzahl des Brennstoffes, der in die Zylinder des Motors eingespritzt wird;
– Der Winkel des Zuvorkommens der Zündung;
– Die Lage des Ventiles der Regulierung der Frequenz des Drehens der Kurbelwelle des Motors im Leerlauf (IAC);
– ulawliwanije parow des Brennstoffes (EVAP);
– rezirkuljaziju der durcharbeitenden Gase (EGR);
– Die Sauerstoffregulierung.
Der Sensor der Lage drosselnoj saslonki (TP) -
Ist unmittelbar in drosselnom den Knoten bestimmt, wird Welle drosselnoj saslonki in Betrieb gesetzt und registriert die Lage drosselnoj saslonki in diesen Moment.
Die Signale des Sensors beeinflussen die Korrektur und die Arbeit der folgenden Systeme:
– Die Anzahl des Brennstoffes, der in die Zylinder des Motors eingespritzt wird;
– Die Frequenz des Drehens der Kurbelwelle des Motors im Leerlauf;
– Der Winkel des Zuvorkommens der Zündung;
– rezirkuljaziju der durcharbeitenden Gase (EGR).
Der Sensor der Temperatur der in des Motors handelnden Luft -
Ist im Plastkörper des Luftfilters bestimmt. Die Signale des Sensors bedeuten für das Nachregeln des Folgenden:
– Die Anzahlen des Brennstoffes, der in die Zylinder des Motors eingespritzt wird;
– Die Frequenzen des Drehens der Kurbelwelle des Motors im Leerlauf.
Der Sensor der Temperatur der kühlenden Flüssigkeit (ECT) -
Stellt das thermoempfindliche Element (den Thermistor), bestimmt im Kopf der Zylinder dar, aufgrund seines Signals korrigiert die Steuereinheit das Folgende:
– Die Frequenz des Drehens der Kurbelwelle des Motors im Leerlauf;
– Der Winkel des Zuvorkommens der Zündung;
– rezirkuljaziju der durcharbeitenden Gase (EGR);
– ulawliwanije parow des Brennstoffes (EVAP).
Der Sensor des Winkels der Wendung der Kurbelwelle (CKP) -

Расположение датчика (1) угла поворота коленчатого вала и импульсного сектора на маховике (2)
Die Abb. 8.4. Die Anordnung des Sensors (die 1) Winkel der Wendung der Kurbelwelle und des Impulssektors auf dem Schwungrad (2)


Ist auf allen Motoren des Autos Fiesta auf dem Flansch kartera die Getrieben bestimmt und registriert die genaue Lage und die Frequenz des Drehens der Kurbelwelle (die Abb. 8.4). Die Signale des Sensors bedeuten für das Nachregeln der folgenden Systeme:
– Die Anzahlen des Brennstoffes, der in die Zylinder des Motors eingespritzt wird;
– Des Winkels des Zuvorkommens der Zündung;
– Die Frequenzen des Drehens der Kurbelwelle des Motors im Leerlauf;
– rezirkuljazii der durcharbeitenden Gase (EGR).
Beim Ausfall des induktiven Sensors des Winkels der Wendung der Kurbelwelle (CKP) ist die weitere Arbeit des Motors bis zum Ersatz des Sensors unmöglich.
Der Sensor der Lage der Kurvenwelle (CMP) -
Ist im Kopf der Zylinder vor dem ersten Fäustchen der Kurvenwelle der Abschlußventile bestimmt. Der Sensor arbeitet nach dem induktiven Prinzip und verwaltet die Reihenfolge der Einspritzung des Brennstoffes.
Das Signal des Sensors lässt der Steuereinheit EEC-V-PCM zu, aufgrund der Reihenfolge der Zündung, in welchen Zylinder und in welcher Reihenfolge zu bestimmen, den Brennstoff zu reichen.
Der Sensor des Sauerstoffs (HО2S) -
Ist im Abschlußkollektor bestimmt und übergibt die Informationen über den restlichen Inhalt des Sauerstoffs in den durcharbeitenden Gasen. Für die Verkleinerung der Zeit des Reagierens bis zu 3 um dem Sensor wird nach jedem Start des kalten Motors erwärmt. Das Signal des Sensors beeinflusst die Korrektur:
– Die Anzahlen des Brennstoffes, der in die Zylinder des Motors eingespritzt wird;
– ulawliwanije parow des Brennstoffes (EVAP).
Der Sensor des Sauerstoffs hat groß die Bedeutungen für das Funktionieren und die Laufzeit des katalytischen Neutralisationsbehälters.
Der elektronische Sensor des Reformators des Gefälles der Drücke (DPFE) -
Ist auf dem Träger auf der Vorderwand der motorischen Abteilung zusammen mit dem elektromagnetischen Ventil des Systems rezirkuljazii der durcharbeitenden Gase und dem elektromagnetischen Ventil des Systems ulawliwanija parow des Brennstoffes (EVAP) bestimmt. Aufgrund des Signals des Sensors DPFE korrigiert die Steuereinheit:
– Die Masse der durcharbeitenden für das nochmalige Verbrennen gerichteten Gase;
– Die Lage des elektronischen Vakuumreglers (EVR).
Der Tastenschalter des Verstärkers der Lenkung (PSP) -
Ist rechts in der motorischen Abteilung in nagnetatelnom die Rohrleitung des hydraulischen Systems des Verstärkers der Lenkung bestimmt. In der neutralen Lage ist der Schalter ausgeschaltet und wird nur bei der Erhöhung des Drucks im hydraulischen System aktiviert. Aufgrund des Signals vom Schalter vergrössert die Steuereinheit EEC-V-PCM die Frequenz des Drehens des Leerlaufs. Aufgrund des Signals des Sensors DPFE korrigiert die Steuereinheit:
– Die Lage des Ventiles der Regulierung der Frequenz des Drehens der Kurbelwelle des Motors im Leerlauf;
– Die Anzahl des Brennstoffes, der in die Zylinder des Motors eingespritzt wird;
– Der Winkel des Zuvorkommens der Zündung.
Der Sensor der Geschwindigkeit (VSS) -
Ist in kartere die Getrieben bestimmt und übergibt der Steuereinheit das Signal über die Geschwindigkeit der Bewegung des Autos. Aufgrund des Signals des Sensors VSS korrigiert die Steuereinheit:
– Die Frequenz des Drehens der Kurbelwelle des Motors bei der Bewegung des Autos vom Auftragen;
– Die Ausschaltung der Verschiebung auf den Bergstraßen.
Der Umschalter der neutralen Lage des Antriebes (NDS) -
Ist in kartere der automatischen Getriebe CTX bestimmt. Die Signale des Umschalters NDS beschränken:
– Die maximale Frequenz des Drehens der Kurbelwelle des Motors in der neutralen Lage der Getriebe auf der Höhe 4000 Minen-1.

Die vollziehenden Elemente und die Geräte des Systems der Einspritzung des Brennstoffes EEC-V
Das Ventil der Regulierung der Frequenz des Drehens der Kurbelwelle des Motors im Leerlauf (IAC) -
Ist im Einlassluftrohr bestimmt.
Der Vakuumregler EGR (EVR) -
Ist auf dem Träger auf der Vorderwand der motorischen Abteilung bestimmt. Das elektromagnetische Ventil EGR reagiert auf das Taktsignal der Steuereinheit EEC-V und deblockiert die verwaltende Verdünnung für das Ventil EGR.
Das elektromagnetische Ventil des Systems ulawliwanija parow des Brennstoffes (EVAP) -
Ist auf dem Träger auf der Vorderwand der motorischen Abteilung bestimmt. Realisiert abhängig von der Temperatur und der Belastung die Signale der Steuereinheit EEC-V. Bei der Eröffnung des Ventiles Paares Brennstoffes aus dem Behälter mit der aktivierten Kohle geraten in den aufsaugenden Trakt.
Die Düsen -

Топливный распределительный трубопровод (2) с форсунками (1)
Die Abb. 8.5. Die Brennstoffverteilungsrohrleitung (2) mit den Düsen (1)


Sind in der allgemeinen Brennstoffverteilungsrohrleitung (der Abb. 8.5) bestimmt.

Das System rezirkuljazii der durcharbeitenden Gase der Motoren Zetec-SE

Взаимосвязь элементов системы рециркуляции отработавших газов EGR
Die Abb. 8.6. Die Wechselbeziehung der Elemente des Systems rezirkuljazii der durcharbeitenden Gase EGR: 1 – der Vakuumregler EGR (EVR); 2 – der elektronische Reformator des Gefälles der Drücke (DPFE); 3 – der Regler des Drucks des Brennstoffes; 4 – die Sektion des Gefälles der Drücke; 5 – das Ventil EGR


Das System rezirkuljazii der durcharbeitenden Gase EGR der Motoren Zetec-SE arbeitet je nach der Temperatur im Umfang der Teilbelastungen. Beim Start des Motors und während seines Warmlaufens hat die Temperatur der kühlenden Flüssigkeit die entscheidende Bedeutung. Der Sensor DPFE bestimmt den bestimmten Unterschied des Drucks der durcharbeitenden Gase und ausgehend davon bestimmt das tatsächliche Fallen des Drucks. Das Signal der Anstrengung handelt in EEC-V-PCM weiter in der abgeänderten Form wird zum Vakuumregler EGR (EVR) gereicht. Schließlich verwaltet EVR das Ventil EGR, das eine streng bestimmte Masse der durcharbeitenden Gase in den Einlasskollektor für drosselnoj saslonkoj (die Abb. 8.6 versäumt).


Die Elemente der Diagnostik im System der Einspritzung des Brennstoffes EEC-V
Der diagnostische Stecker (DLC) -

Расположение диагностического разъема (1) в нижней части левой передней стойки
Die Abb. 8.7. Die Anordnung des diagnostischen Steckers (1) im unteren Teil der linken Vordertheke


Ist hinter dem Bezug im unteren Teil der linken Vordertheke (der Abb. 8.7) bestimmt. Der Zugang auf ihn öffnet sich nach der Abnahme des Schutzdeckels.
Der Block des Prozessors (CPU).

Внешний вид блока процессора (CPU)
Die Abb. 8.8. Das Aussehen des Blocks des Prozessors (CPU)


Wenn das Computerprogramm EEC-V-PCM mit der diagnostischen Ausrüstung unvereinbar ist, ersetzt der Block CPU sie auf klar mit der Ausrüstung FDS 2000.